AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hofer Parkett Online Shops, kurz AGB genannt

1. Geltung
Die Leistungen, Lieferungen und Angebote der Hofer Parkett Online Shops erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, kurz AGB. Wir weisen darauf hin das die AGB der Hofer Parkett Online Shops von den AGB der Hofer Parkett GMBH abweichen. Die AGB der Hofer Parkett Online Shops regelt ausschließlich den direkten Online Verkauf zwischen Käufer und Verkäufer. Die  Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.


2. Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons " Kaufen " geben sie eine Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.
  

3. Preis Online
Es gilt der Preis zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung, sofern nicht anders, nachweislich mit uns vereinbart wurde. Wir behalten uns vor, die Preise entsprechend zu ändern.  Bei Irrtümern behalten wir uns vor den Preis entsprechend zu ändern. Der Kunde hat in diesem Fall das Recht das Angebot zu stornieren sollte er mit dem geänderten Preis nicht einverstanden sein.


3.1 Preis Ladengeschäft
Wir Informieren  Sie  darüber das unsere Online-Preise als Internet Aktionspreise kalkuliert wurden und von unseren Fachhandelspreise, (Preis im Ladengeschäft), je nach Produktgruppe abweichen.


4. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen
Als Zahlungsart bieten wir Zahlung per, PayPal, Clickandbuy, Sofortüberweisung, Skrill-Moneybookers undVorauszahlung an. In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Kunden aus Deutschland Rechnungskauf und Ratenkauf und für Kunden aus Österreiche Ratenkauf an. (Siehe auch unter Versand und Zahlungsbedingung)
Sollte eine Lieferung an uns zurückgesendet werden, behalten wir uns vor, die uns entstandenen Kosten an den Kunden weiter zu verrechnen. Sollte der Kunde grundlos einen Betrag rückbuchen, behalten wir uns vor, die uns entstandenen Kosten an den Kunden weiter zu verrechnen. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Per Vorauskasse bestellte Waren werden ausgeliefert sobald der komplette Rechnungsbetrag auf unserem Geschäftskonto eingegangen ist.

 

5.Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:
A. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hofer Parkett Handels GmbH A-1100 Wien Österreich, Triesterstrasse 55, hofer@hofer-parkett.at, Fax +431641010130) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, oder Artikel die laut Produktbeschreibung vom Rücktritt ausgeschlossen sind.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Allgemeine Hinweise

    Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
    Senden Sie die Ware bitte möglichst nicht unfrei an uns zurück.
    Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.


 

Rücktrittsfolgen
Im Falle eines wirksamen Rücktritts werden wir die vom Verbraucher geleistete Zahlung erstatten und den vom Verbraucher gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand ersetzen. Der Verbraucher hat die empfangene Leistung zurückzustellen und ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung, zu zahlen.

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Sie können die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.


Die Rücktrittserklärung ist zu richten an:
Hofer Parkett Handels GmbH A-1100 Wien Triesterstrasse 55 
Fax +43 1 641 01 01 30 E-Mail hofer@hofer-parkett.at
Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Artikels hat der Kunde selbst zu tragen. 


6. Mahn- und Inkassospesen
Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen.


7. Lieferung, Transport, Annahmeverzug
Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung. Falls nicht anders in der Artikelbeschreibung angegeben berechnen wir eine Pauschale für Verpackung und Versand. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Wir behalten uns vor, die uns entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen sollte der Kunde trotz Nachfrist die Ware nicht annehmen. Der Auftrag gilt als erfüllt, wenn die Ware nachweislich (zb mit Aufgabeschein) einem Transportunternehmen zur Beförderung übergeben wurde. Da die Zustellung nicht in unserer Spähre liegt können wir nicht für diese Haften. Sollte die Ware nicht in angemessener Frist eintreffen, nach Benachrichtigung unserer Versandbestätigung, senden wir Ihnen gerne die Versandbestätigung als Nachweis der Versendung per mail zu.


8. Lieferfrist
Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, Per Vorauskasse bestellte Waren werden ausgeliefert sobald der komplette Rechnungsbetrag auf unserem Geschäftskonto eingegangen ist. Lieferfrist laut Artikelbeschreibung. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.
Teillieferungen sind ausdrücklich erlaubt. Dem Kunden entstehen keine weiteren Versandkosten außer der Kunde wünscht eine Teillieferung.


9. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens (Wien).


10. Geringfügige Leistungsänderungen
Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (z.B. bei Farben, Maßen, etc.).


11. Schadenersatz
Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Vor Anschluss oder Transport von EDV-technischen Produkten bzw. vor Installation von Computerprogrammen ist der Kunde verpflichtet, den auf der Computeranlage bereits bestehenden Datenbestand ausreichend zu sichern, andernfalls er für verlorengegangene Daten sowie für alle damit zusammenhängenden Schäden die Verantwortung zu tragen hat.


12. Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.


13. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung
Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Der Kunde darf bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.


14. Rechtswahl, Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.


15. Anbieterkennzeichnung
HOFER PARKETT Handels GmbH
wird vertreten durch: Christian Hofer 
Firmenbuchnummer: FN167413x

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

Mitglied der Wirtschaftskammer
UID-Nummer: ATU44381003
D-U-N-S: 30-350-9376
Zoll Nummer: EORI ATEOS1000012636

16. Bankverbindung
Wiener Neustädter Sparkasse 
IBAN: AT94 2026 7020 0005 6115. 
BIC: WINSATWNXXX
Empfänger: Hofer Parkett Handels GmbH

+++ Ende der AGB +++

Direkter Kontakt


Email an: Holzterrassen

 
>